Springe direkt zum Inhalt, zum Menü.

Ein Mann namens Otto

Achtung
Sie verwenden einen veralteten Browser!
Bitte verwenden Sie einen aktuellen Browser, da Sie sonst diese Webseite nicht korrekt verwenden können.
Desweiteren gefährden Sie sich und andere durch nicht behobene Sicherheitslücken in veralteten Browsern!
Aktuelle Browser und weitere Informationen finden Sie z.B. auf der Seite browser-update.org.

Ein Mann namens Otto

Filmplakat unbekannt

Nach dem Tod seiner geliebten Frau Sonya führt Otto Anderson (Tom Hanks) ein verbittertes und einsames Leben, in dem er keinen Sinn mehr sieht. In seiner Wohnsiedlung ist der alte Griesgram für seinen peniblen Ordnungssinn und seine Liebe zu Regeln berühmt und berüchtigt. Regelmäßig gerät er mit seinen Nachbarn deswegen aneinander. Doch Ottos Leben wird plötzlich auf den Kopf gestellt, als die schlagfertige Marisol (Mariana Trevino) mit ihrem Mann Tommy (Manuel Garcia-Rulfo), den zwei kleinen Töchtern Abbie (Alessandra Perez) und Luna (Christiana Montoya) nebenan einzieht. Widerwillig öffnet sich der Wittwer immer mehr und es entsteht eine unerwartete, herzerwärmende Freundschaft. Langsam erkennt Otto, dass es um ihn herum immer noch Dinge gibt, für die es sich zu leben lohnt.

Genre: Komödie
Produktionsland: USA, Schweden
Produktionsjahr: 2022
Filmlänge: 126 Minuten
FSK: ab 12
Bundesstart:

Filmtrailer

US-Remake der schwedischen Komödie und des internationalen Bestsellers „Ein Mann namens Ove“ mit Tom Hanks als mürrischem Wittwer.